Sparkasse gründet Stiftergemeinschaft für Remscheid

Sparkasse gründet Stiftergemeinschaft für Remscheid

Gemeinsam können Bürger, Vereine und Unternehmen Gutes tun

Die Stadtsparkasse Remscheid erweitert ihr gemeinnütziges Engagement und lädt die Remscheider zum Mitmachen ein. Durch Spenden und Zustiftungen an die neu gegründete „Stiftergemeinschaft – Gut für Remscheid“ können Bürger, Vereine und Unternehmen gemeinnützige Projekte in Remscheid unterstützen. Die Stadtsparkasse geht mit gutem Beispiel voran und stiftet 50.000 Euro als Startkapital.

Frank Dehnke, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Remscheid erklärt: „Gemeinsam lässt sich mehr bewegen. Deshalb freuen wir uns auf viele Menschen und Organisationen, die mitmachen und gemeinsam mit uns Gutes tun.“ Besonders nachhaltig wirken Zustiftungen, die ab 1.000 Euro möglich sind. Sie erhöhen dauerhaft das Stiftungsvermögen und damit die regelmäßigen Ausschüttungen für gemeinnützige Zwecke in Remscheid. Spenden sind ebenfalls willkommen. Sie fließen direkt an ein gefördertes Stiftungsprojekt, wirken aber nur einmalig.

Ab einer Zustiftung von 25.000 Euro kann ein eigener Stiftungsfonds unter dem Dach der Gemeinschaft eingerichtet werden. Dieser kann den Namen des Zustifters tragen oder mit einem individuellen Förderthema bezeichnet werden. Was sonst erst ab rund 250.000 Euro in einer eigenen Stiftung geht, ermöglicht die Stiftergemeinschaft schon für deutlich geringere Beträge.

„Immer mehr Kunden beschäftigen sich mit der Stiftungsidee“, berichtet Sparkassendirektor Frank Dehnke. „Gerade Menschen ohne eigene Nachkommen können so ihre persönliche Geschichte über den Tod hinaus fortschreiben.“ Die Experten der Stadtsparkasse begleiten ihre Kunden von der ersten Idee bis zur Einrichtung einer persönlichen Stiftung oder eines Stiftungsfonds unter dem Dach der „Stiftergemeinschaft – Gut für Remscheid“.

Für die Remscheider Vereine kann die Einrichtung eines eigenen Stiftungsfonds eine gute Möglichkeit sein, ihre Einnahmesituation und damit ihre Existenz nachhaltig zu sichern. Statt zu spenden, erhöhen die Mitglieder, Freunde und Förderer durch Zustiftungen das Kapital des Stiftungsfonds. Dessen Ausschüttungen fließen dem Verein dauerhaft als Einnahmen zu. Seite 2 der Pressemitteilung vom 25. November 2013 Sparkasse gründet Stiftergemeinschaft für Remscheid

Aus dem Haupttopf der „Stiftergemeinschaft – Gut für Remscheid“ werden unter anderem zeitlich befristete „Leuchtturmprojekte“ gefördert. Das erste Projekt soll sich der Ausbildungsförderung in Remscheid widmen.

Frank Dehnke sieht eine große Chance in der Kooperation mit anderen Stiftungen: „Viele große und wichtige Projekte können von einer Stiftung allein nicht gestemmt werden. Wir gehen deshalb auf andere Remscheider Stiftungen zu und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Bei der Verwaltung der Stiftergemeinschaft arbeitet die Stadtsparkasse Remscheid mit der Deutschen Stiftungsagentur zusammen, die bundesweit bereits rund 350 Stiftungen betreut. Sie übernimmt als Dienstleister jedoch nur reine Verwaltungsaufgaben. Sparkassenchef Dehnke betont: „Die Aufsicht liegt bei uns. Wir sind verantwortlich für die Anlagerichtlinien.“ Das Stiftungsvermögen ist laut Satzung sicher und Ertrag bringend anzulegen.

Ab sofort sind Zustiftungen und Spenden an die „Stiftergemeinschaft – Gut für Remscheid“ möglich: Kontonummer 111 211 bei der Stadtsparkasse Remscheid, Bankleitzahl 340 500 00. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 02191 16-6741 und in jeder Geschäftsstelle der Stadtsparkasse Remscheid.

2016-12-22T11:34:57+00:00